Unbenanntes Dokument

Allgemeine Geschäftsbedingungen

!!Kein Transport ohne Equidenpass!!

1. Transport von Pferden

Der Transporteur hilft dem Auftraggeber, sein eigenes Pferd zwischen zwei Orten zu transportieren. Die Pferde sind während des Transportes über eine Transportversicherung (Güterschadenhaftpflichtversicherung) oder die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners versichert. Für Schäden die das Pferd verursacht haftet die Haftpflichtversicherung des Pferdes oder wenn nicht vorhanden der Auftraggeber. Der Transporteur haftet in keinem Fall für mögliche Personen- oder sonstige Schäden während des Ver- oder Entladens.
Der Equidenpass ist als Begleitdokument bei dem Transport vom Auftraggeber mitzuführen oder an den Transporteur zu übergeben. Bei durch diesbezügliche Kontrollen verhängte Strafen und sonstige Unkosten, gehen voll zu Lasten des Auftraggebers.
Der Auftraggeber versichert dass sein Pferd seuchenfrei, gesund und transportfähig ist.
Die Reinigung und Desinfizierung des Pferdetransporter übernimmt der Transporteur.

 

2. Kosten

Wie schon erwähnt, haben wir alle Genehmigungen, Zulassungen und Lizenzen.
Dies immer aktuell, den Fuhrpark technisch in Ordnung und sauber zu halten, ist sehr aufwendig und teuer.       
Deshalb haben wir eine Grundpauschale von 150,- € , für den kleinen 3,5t. LKW, und von 175,- €, für den größeren 7,5t. LKW.

Damit sind die meisten regionalen Kurzstrecken - und Kliniktransporte abgedeckt.

Unter der Grundpauschale ist bei uns kein Transport möglich und verlässt kein Fahrzeug den Hof.

Bei längeren Strecken unterbreiten wir Ihnen gern ein unverbindliches Angebot mit zwei verschieden Preisen:

Falls der Termin etwas flexibel ist, wir den Transport, passend zu unserer Routenplanung, gemeinsam mit anderen Pferden oder bei einer Leerfahrt ausführen können, müssen Sie im günstigsten Fall mit 1,- € pro Transportkilometer und Pferd rechnen (z.B. Frankfurt - München  =  ca. 400 Km. =  ca. 400,- €).

Gerne fahren wir, auch nur Ihr Pferd, exklusiv im Einzeltransport, auf direktem Weg, von Stall zu Stall.
Da wir nicht am Abhol- und auch nicht am Zielort wohnen, müssen wir die Leerfahrten natürlich berechnen und es wird etwas teurer.

Sonderaufwand, wie Wartezeiten in einer Klinik, am Stall (weil der Ansprechpartner noch nicht anwesend ist oder schnell noch Geld holen muss), etc.. oder das Pferd länger als eine 1/2 Stunde zum einsteigen braucht (die erste 1/2 Stunde Verladezeit ist in unserem Angebotspreis enthalten und reicht bei 99 % aller Pferde), berechnen wir mit 12,- €  je angefangene 1/2 Stunde.

Alle angegebenen Preise sind inkl. 19% MwSt..

Weil wir uns lieber Zeit für die Pferde unserer Kunden nehmen, die klar denken und rechnen können, wissen das Qualität seinen Preis hat und am Ende immer günstiger ist, uns nicht jeden Tag mit mindestens 30 sinnlosen Anfragen beschäftigen können und wollen, bitte nur Anrufen oder Anfragen wenn:

Ihr bereit seit für eine Kurzstrecke mind. 150,- €  oder für einen längeren Transport mind. 1,- € pro Transportkilometer/Pferd zu bezahlen.

Ihr euch sicher seit, daß Ihr das im Internet ausgesuchte Pferd auch kaufen wollt und dann auch bezahlen könnt. (am Besten erst nach bestandener AKU)!

Euch klar ist, daß das gerettete Pferd, vom Tierschutz, aus schlechter Haltung oder auf dubiosen Wegen aus dem Ausland, nicht gemeinsam mit Pferden unserer Kunden auf dem gleichen LKW (nur weil es günstiger ist) transportiert werden kann und der LKW danach noch gründlicher gereinigt werden muß.

Wir nicht schon eure Anfrage in sämtlichen FB-Transportbörsen, bei ebay, Shiply oder sonstigen Schwarzarbeitsvermittlungsstellen gesehen haben.

Ihr nicht von Mitbewerbern mit jahrelanger Gestütserfahrung (dafür ohne Lizenz und Versicherungsschutz) ganz kurzfristig (weil doch kein Sammeltransport zusammen gekommen ist und es sich dann nicht rechnet) versetzt wurdet und jetzt im Zeitdruck seit.

Um es noch einmal auf den Punkt zu bringen:

Wer meint, wir können, einen geretteten spanischen Hengst, der ohne Gesundheitspapiere, auf dubiosen Wegen mit dubiosen Transporteuren bis nach München gekommen ist, für 200,- € weiter nach Frankfurt, Hamburg oder Berlin transportieren, der ist bei uns falsch und sollte besser bei DHL, Flixbus oder einem der  Facebook-Experten anfragen!  Am besten den dubiosen Transporteur bitten, das Pferd gesund, mit beiden Ohren, Augen, ohne Beinbruch und Kolik, direkt am Zielstall ab zu liefern. Wir haben kein Interesse diese geretteten, halbtoten oder weil sie aus lauter Verzweiflung das Heunetz (das Netz, Tatsache) gefressen haben, dann qualvoll sterbenden Kreaturen, weiter zu verteilen.

 

3. Stornierungen

Unentgeltliche Stornierung von Transportaufträgen ist bis zu 14 Tagen vor dem geplanten Transport möglich.
Bei Stornierungen zwischen dem 14. und 5. Tag vor dem Transport berechnen wir 25 % der vereinbarten Transportkosten.
Bei späteren Stornierungen müssen wir 50% , falls wir schon auf dem Weg oder vor Ort sind auch bis zu 100%, der vereinbarten Transportkosten berechnen.

 

4. Sonstiges

Heu und Wasserversorgung bei den Transporten sind natürlich kostenlos.
Für mehrtägige Transporte, Wiederholungsfahrten und unsere Stammkunden bieten wir Spezialtarife an.

Zur Startseite Transport Der Fuhrpark Unsere AGB Kontakt Impressum